Was ist kindliche MS?

WAS IST KINDLICHE MS?

Bei Menschen mit Multipler Sklerose kommt es an unterschiedlichsten Stellen des Gehirns und des Rückenmarkes wiederholt zu einer Entzündung. Das körpereigene Immunsystem beschädigt bestimmte Nervenstrukturen und infolgedessen entsteht eine Vernarbung. Die Krankheitsbeschwerden können den ganzen Körper betreffen und sind äußerst vielfältig, typisch sind Lähmungen, Gefühlsstörungen, ein wackeliger Gang oder plötzliches Verschwommen- oder Doppeltsehen. Die Symptome bestehen häufig nur vorübergehend während der akuten Entzündung und können nach einigen Tagen oder Wochen komplett oder teilweise verschwinden. Die Auslöser der MS sind noch unbekannt, man vermutet aber eine vererbte Veranlagung, Infektionen oder Umwelteinflüsse. Diese bisher nicht heilbare neurologische Krankheit ist im Erwachsenenalter recht häufig. In seltenen Fällen kann MS bereits vor dem 16. Geburtstag beginnen, dann spricht man von kindlicher MS oder MS des Kindes- und Jugendalters.

Kommentare sind geschlossen.